Ernährungs-Psychologische Beratung

Ganzheitliche Beratung

Die meisten Konzepte der Ernährungsberatung sind vor allem auf die Ernährungsumstellung ausgerichtet. Andere Aspekte, welchen Einfluss auf die Ernährung haben, werden oft vernachlässigt. 

Einerseits werden die von der Ernährungsberaterin oder dem Ernährungsberater vorgeschlagenen Massnahmen und Verhaltensänderungen als zu einschneidend empfunden, andererseits weil Rückfälle in alte Verhaltensmuster häufig sind. So ist beispielsweise der Jojo-Effekt rund um gesundes Essverhalten bereits überall bekannt und gefürchtet.
Die „Ernährungs-Psychologische Beratung IKP“ verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. Sie geht davon aus, dass der Mensch versucht, ein Ungleichgewicht in seiner Lebensweise auszugleichen.
Essen ist zwar ein wirkungsvoller Ersatz, aber auf die Dauer der falsche Weg, um zu wenig Zeit für soziale Kontakte und das sinnliche Erleben zu kompensieren. Diese Ernährungsberatung geht von der Verknüpfung der Nahrungsauswahl und des Essverhaltens mit allen anderen Lebensbereichen aus: Nicht nur seelisches und beziehungsmässiges Erleben, sondern auch unzureichendes Körpererleben, mangelndes Bewegungstraining oder spirituelle Leere können zu einer Ernährungs- oder Essstörung beitragen.

Alle sogenannten Lebensdimensionen fördern das ganzheitliche Gesundsein. Dies unterstützt die Klientinnen und Klienten bei den Umstellungen im Ernährungsbereich. Gleichzeitig legt diese Art von Beratung die psychologisch-ganzheitliche Grundlage, welche befähigt, das Erreichte nachhaltig aufrechtzuerhalten und sich insgesamt wohler zu fühlen. Die vorgeschlagenen Massnahem sind nicht zu einschneidend, sondern den Lebensumständen unserer Klientinnen und Klienten angepasst.


Quelle: IKP Institut für Körperzentrierte Psychotherapie